Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Atemious pro schützt vor Virus-Mutanten
Auch Doppelmasken nicht notwendig

Die „Centers for Disease Control and Prevention“, eine Behörde des US-amerikanischen Gesundheitsministeriums, haben mit einer breit angelegten Studie zur Schutzwirkung von zwei übereinander getragenen Masken für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Allerdings wurden nicht partikelfiltrierende Gesichtsmasken getestet, sondern Effekte mit Stoff- und OP-Masken.

In gewisser Weise hinken die Ergebnisse von Testreihen in den USA Erkenntnissen andernorts hinterher, nachdem es lange Zeit keine Maskenpflicht im Land gab. In Europa ist unstrittig, dass Stoff- und OP-Masken ausschließlich dem Fremdschutz dienen: Da die ausgeatmeten Partikel gebremst werden, verteilen sich weniger Aerosole in der Luft. Insofern sind die Schlüsse der CDC alles andere als neu. Festgestellt wird letztlich, dass der Schutz mit OP- und Stoffmasken in einem Raum dann –relativ- am besten ist, wenn alle Anwesenden noch eine Stoffmaske über die OP-Maske ziehen. Als Hauptgrund dafür wird die geringere Leckage an den Rändern genannt.
Für unsere atemious pro-Masken gilt weiterhin ausdrücklich: Bitte keine andere Maske darüber ziehen, denn das verschlechtert den geringen Atemwiderstand völlig unnötig. Nicht zuletzt durch die CCF-Zertifizierung (siehe Blogeintrag dazu) garantieren wir die Filterleistung, und selbstverständlich bietet die Maske auch hervorragenden Fremdschutz.

Virus-Mutationen: Größe bleibt gleich, Filter wirkt


Stark diskutiert werden in der Öffentlichkeit aktuelle und aufkommende Mutationen des Virus. Das kann auf die Wirksamkeit von Vakzinen Auswirkungen haben, wissenschaftliche Untersuchungen dazu laufen permanent. Unstrittig ist, dass die Mutationen keinen Einfluss auf die Größe des Virus und des Aerosols haben, das es in die Luft trägt. Denn die Mutationen betreffen auf molekularer Basis das so genannte Spike-Protein, ein Eiweiß, dass das Virus zum Andocken an die Zelle benötigt. Die Mutation hat also keinerlei Effekt auf die Gesamtgröße und somit auch nicht an die Filterfähigkeit der atemious pro-Maske: Die CCF-Zertifizierung gilt deshalb auch für die Mutationen uneingeschränkt.

Scroll to Top